Mieten runter! Bezahlbaren Wohnraum schaffen.

Mieten runter! Bezahlbaren Wohnraum schaffen.

9. Februar 2021
/
Comments Closed

Wahlkampf in Zeiten des Lockdowns erfordert neue Aktionsformen: Die OBR-Fraktion und Stadtteilgruppe die farbechten/Die Linke eröffneten am Wochenende den Wahlkampf auf der Thudichumstraße in Rödelheim.

Die Teilnehmer hielten am Straßenrand mehrere Plakate hoch, die das Thema Mieten und Corona-Krise behandelten. Die Forderung, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen und Mietsteigerungen in der Zeit der Corona-Krise auszusetzen, standen im Mittelpunkt der Aktion.
Auch in Rödelheim entstehen immer mehr teure Miet- und Eigentumswohnungen. Die Forderung nach bezahlbarem Wohnraum ist eine der wichtigsten Aufgaben des neuen Stadtparlaments und des neu zu wählenden Ortsbeirats.
Inge Pauls, die Spitzenkandidatin für den Ortsbeirat, erklärte: „Unsere Aktion ist auch eine Unterstützung für die Mieter im Hochhaus auf der Thudichumstraße, die von Mietsteigerungen nach Renovierung und Modernisierung betroffen sind. Der Kampf gegen ungerechte Mietsteigerungen ist eine wichtige Auseinandersetzung um bezahlbaren Wohnraum. Wir werden ihn wie in der Vergangenheit unterstützen. Nicht jeder Lückenschluss darf dazu benutzt werden, hochpreisige Wohnungen zu bauen.“

Auch die Mieter der Wohnungsbaugesellschaft Nassauische Heimstätte (NH) erhielten kürzlich eine Mieterhöhung. Da die Stadt Frankfurt Miteigentümerin der NH ist, muss sie dringend ihrer Verantwortung nachkommen, für bezahlbaren Wohnraum zu sorgen und die Spirale aus Entmietung, Gentrifizierung und Immobilien-Spekulation zu stoppen.

Die Kommentare sind hier geschlossen.

Wir benutzen aus technischen Gründen einige wenige Cookies. (Keine Werbung, kein externes Tracking.) Durch die Nutzung der Seiten stimmst Du dem zu.