8. Mai 2021: 76 Jahre Tag der Befreiung von Faschismus und Krieg

  • Liederabend ‚Die Waffen nieder‘ 

    12. Juni 2022
    8. Mai   Liederabend ‚Die Waffen nieder‘  Peace now   Lieder und Szenen zum Thema, inspiriert von dem gleichnamigen Buch der Friedensnobelpreisträgerin Bertha von Suttner;  Gesang: Gabrie

    Hülya-Tag 2022

    29. Mai 2022
    Hülya-Tag 2022 Gedenkveranstaltung auf dem Hülya-Platz in Bockenheim. Beginn 14 Uhr: mit anschließender Demonstration durch die Leipziger Straße zum Campus Bockenheim >> Flyer Hülya-Tag 202

    Frankfurter LINKE unterstützt Janine Wissler!

    16. Mai 2022
    Pressemitteilung | Frankfurt | 16.05.2022   Frankfurter LINKE unterstützt Janine Wissler!   Die Mitglieder der LINKEN in Frankfurt sprachen sich letzten Samstag in ihrer Kreismitgliedervers

    1. Mai 2022 Tag der Arbeit in Frankfurt

    1. Mai 2022
    Wir treffen uns um 10:30 Uhr an der Ecke Katharinenkirche |||    Dank und Aner-kennung für die Beschäftigten der systemrelevanten Berufe! Respekt, Toleranz, Solidarität & Demokratie für Alle

8. Mai 2021: 76 Jahre Tag der Befreiung von Faschismus und Krieg

8. Mai 2021
/
Comments Closed
Sa
08
Mai

Kranzniederlegung 15h Paulskirche; Eröffnung der Befreiungsfeier um 16h auf dem Römerberg

15:00 UHR bis ca. 19h

8. Mai 1945: Tag der Befreiung von Faschismus und Krieg

>> Mehr Infos hier!

 

15 Uhr Kranzniederlegung am Mahnmal für die Opfer des NS-Regimes an der Paulskirche

mit Oberbürgermeister Peter Feldmann, Lothar Reininger (LAGG) zur Errichtung einer Gedenk- und Bildungsstätte KZ-Katzbach in den Adlerwerken, Stephan Wirtz für den Förderverein Roma und Frankfurter Schüler:innen, die den Aufruf des 8. Mai-Bündnisses vortragen. Moderation Alex Wagner (DGB)

16 Uhr Eröffnung der Befreiungsfeier auf dem Römerberg

mit einem Grußwort des Oberbürgermeisters Peter Feldmann

16.15 Uhr Emil Mangelsdorff am Saxophone

16.30 Uhr Schulprojekt zu Jüdischen Erinnerungsorten. Schüler:innen im Gespräch mit Emil Mangelsdorff

17 Uhr Philipp Strüber am Marimbafon

17.15 Uhr Studienkreis Deutscher Widerstand 1933-1945: Horst Schmitthenner befragt Miriam Heydorn und Thomas Altmeyer

17.45 Uhr Grußwort Esther Bejarano

18 Uhr Asyl und Rassismus: Dr. Carmen Colinas (Verband binationaler Familien und Partnerschaften) im Gespräch mit Günter Burkhardt (Pro Asyl), Saba-Nur Cheema (BS AF)

18.30 -19.15 Uhr Musik von Luna de Paita

Durch das Programm führt Barbara Englert

Wir sind solidarisch: wir halten Abstand und tragen Maske!

Zurück zur Übersicht

Die Kommentare sind hier geschlossen.

Wir benutzen aus technischen Gründen einige wenige Cookies. (Keine Werbung, kein externes Tracking.) Durch die Nutzung der Seiten stimmst Du dem zu.