Finance for the People – Für die Vielen, nicht die Wenigen

Finance for the People – Für die Vielen, nicht die Wenigen

15. September 2018
/
Comments Closed
Sa
15
Sep

Zehn Jahre Finanzkrise – auf zur Frankfurter Börse!

11:00 Uhr

Ort: Willy-Brandt-Platz

Finance for the People – Für die Vielen, nicht die Wenigen.

Samstag 15.09.2018, 11:00 Uhr

Willy-Brandt-Platz

Am 15. September jährt sich die Lehman-Pleite – der Höhepunkt der Finanzkrise – zum zehnten Mal. Die Probleme sind nicht gelöst, ganz im Gegenteil: Die aufgeblähten Finanzmärkte drängen auf die Wohnungsmärkte und verursachen steigende Mieten und Wohnungsnot. Statt den ökologischen Umbau zu finanzieren, fließen immer noch riesige Summen in Kohle, Öl und Gas und treiben so den Klimakollaps voran. Und sobald ein Crash droht, werden die Profiteure dieses Systems mit Abermilliarden an Steuergeldern "gerettet". Das muss sich ändern!
Am 15. September ruft das Attac-Netzwerk europaweit unter dem Motto "Finance for the people!" europaweit zu Aktionen für ein demokratisches, gerechtes und stabiles Finanzsystem auf.
Aktionsort in Deutschland ist Frankfurt am Main. Wir treffen uns um 11 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz und ziehen in einer Straßenperformance zum Börsenplatz. Dort holen wir uns symbolisch von Bulle und Bär, dem Wahrzeichen der Finanzmärkte, zurück, was allen gehört.
Die Aktion wird unterstützt von den Jusos in der SPD, der GEW Hessen und der Partei DIE LINKE. Hessen.

Gemeinsamer Aufruf: www.attac.de/finance-for-the-people
Europäische Webseite: www.changefinance.org

Zurück zur Übersicht

Die Kommentare sind hier geschlossen.

Wir benutzen aus technischen Gründen einige wenige Cookies. (Keine Werbung, kein externes Tracking.) Durch die Nutzung der Seiten stimmst Du dem zu.