FRIEDEN UND GERECHTIGKEIT IM HEILIGEN LAND

  • Liederabend ‚Die Waffen nieder‘ 

    12. Juni 2022
    8. Mai   Liederabend ‚Die Waffen nieder‘  Peace now   Lieder und Szenen zum Thema, inspiriert von dem gleichnamigen Buch der Friedensnobelpreisträgerin Bertha von Suttner;  Gesang: Gabrie

    Hülya-Tag 2022

    29. Mai 2022
    Hülya-Tag 2022 Gedenkveranstaltung auf dem Hülya-Platz in Bockenheim. Beginn 14 Uhr: mit anschließender Demonstration durch die Leipziger Straße zum Campus Bockenheim >> Flyer Hülya-Tag 202

    Frankfurter LINKE unterstützt Janine Wissler!

    16. Mai 2022
    Pressemitteilung | Frankfurt | 16.05.2022   Frankfurter LINKE unterstützt Janine Wissler!   Die Mitglieder der LINKEN in Frankfurt sprachen sich letzten Samstag in ihrer Kreismitgliedervers

    1. Mai 2022 Tag der Arbeit in Frankfurt

    1. Mai 2022
    Wir treffen uns um 10:30 Uhr an der Ecke Katharinenkirche |||    Dank und Aner-kennung für die Beschäftigten der systemrelevanten Berufe! Respekt, Toleranz, Solidarität & Demokratie für Alle

FRIEDEN UND GERECHTIGKEIT IM HEILIGEN LAND

6. Mai 2018
/
Comments Closed
So
06
Mai
Since June 2016 you need to have a valid API key enabled to display Google maps, see plugin settings

Theaterstück und Podiumsdiskussion

ab 17:00 Uhr

Ort: Titania

im TITANIA, Frankfurt, Basaltstr.23

Theaterstück ICHGLAUBEANEINENEINZIGENGOTT.HASS (credoinunsolodio)

mit anschließender Podiumsdiskussion.

ab 17:00 Uhr

Der italienische Autor Stefano Massini gibt darin tiefe Einblicke in die israelische Gesellschaft von heute. Drei Welten, drei Kulturen, drei unterschiedliche Frauen, die nah beieinander und doch nebeneinander her leben, bis sie eines Tages der Zufall auf radikale Weise zusammenbringt.

Infos findet IHR HIER !

Der Eintritt zum Podiumsgespräch ist frei. Reservierung von Theaterkarten für die 17-Uhr-Vorstellung unter www.freiesschauspiel.de oder 069 - 71 91 30 20.

 

Podiumsgespräch im Anschluss ab 19:00 UHR:

FRIEDEN UND GERECHTIGKEIT IM HEILIGEN LAND

mit Christine Buchholz (DIE LINKE),

Alexander Müller (FDP),

Martin Rabanus (SPD),

Wolfgang Strengmann-Kuhn (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN),

Bettina Wiesmann (CDU)

 

Sonntag 06.05.2018, 19:00 Uhr

im TITANIA, Frankfurt, Basaltstr.23

 

Nach monatelangen Bemühungen ist es uns (dem Titania) gelungen, dass Bundestagsabgeordnete von CDU, SPD, FDP, DIE LINKE und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zu der Frage Stellung beziehen: Was kann die deutsche Politik dazu beitragen, FRIEDEN UND GERECHTIGKEIT IM HEILIGEN LAND zu schaffen?

Die Voraussetzung für Frieden in Israel-Palästina ist Gerechtigkeit. Darin sind sich die israelische und die palästinensische Friedensbewegung einig. Die Lage im Konfliktgebiet ist aber nach wie vor extrem angespannt. Viele Menschen halten eine friedliche Lösung für immer unwahrscheinlicher. Wir Deutsche fühlen uns – aufgrund unserer Geschichte – in der Verantwortung sowohl für die Existenz des Staates Israel als auch für das Geschick der Palästinenser.

Bereits um 17:00 Uhr zeigen wir das Theaterstück ICHGLAUBEANEINENEINZIGENGOTT.HASS (credoinunsolodio). Der italienische Autor Stefano Massini gibt darin tiefe Einblicke in die israelische Gesellschaft von heute. Drei Welten, drei Kulturen, drei unterschiedliche Frauen, die nah beieinander und doch nebeneinander her leben, bis sie eines Tages der Zufall auf radikale Weise zusammenbringt.

Infos findet IHR HIER !

Der Eintritt zum Podiumsgespräch ist frei. Reservierung von Theaterkarten für die 17-Uhr-Vorstellung unter www.freiesschauspiel.de oder 069 - 71 91 30 20.

 

 

Zurück zur Übersicht

Die Kommentare sind hier geschlossen.

Wir benutzen aus technischen Gründen einige wenige Cookies. (Keine Werbung, kein externes Tracking.) Durch die Nutzung der Seiten stimmst Du dem zu.