Interfraktionelle Veranstaltung DIE LINKE. im Römer und DIE LINKE. im Hessischen Landtag

Interfraktionelle Veranstaltung DIE LINKE. im Römer und DIE LINKE. im Hessischen Landtag

4. März 2022
/
Comments Closed
Fr
04
Mrz

18:00 bis 20:00

https://youtu.be/aciDPmMJuFE

Seit 2017 protestieren radikale Abtreibungsgegner:innen von „40 Tage für das Leben“ vor der pro familia in der Palmengartenstraße. Mit Schockfotos vermeintlich abgetriebener Föten, Kitsch-Bildern von Rosenkränzen und Frauen mit Babybäuchen, kollektivem Beten und Gesang erschweren sie den ungehinderten Zugang Schwangerer zur Beratung. Die Regelung, dass sie sich während der Beratungszeiten nicht in Sichtweite der Beratungsstelle versammeln dürfen, wurde nun vom Verwaltungsgericht Frankfurt gekippt, sodass die Fundis wieder direkt vor der pro familia stehen dürfen. In der Abwägung des Gerichts: Versammlungsfreiheit und freie Meinungsäußerung vs. Persönlichkeitsrecht und Schutz der Rechte von Schwangeren bei Schwangerschaftsberatung und -abbruch. Wie können Schwangere geschützt und wie kann der ungehinderte Zugang zur Beratung rechtlich abgesichert werden? Wer schützt vor den Abtreibungsgegner:innen?

Teilnahme

IM HAUS AM DOM

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl

Bitte anmelden unter info@dielinke-fraktion.frankfurt.de oder 069 212 462 93

Es gelten die zum Zeitpunkt der Veranstaltung in Hessen vorgeschriebenen

Corona-Hygieneregeln zum Besuch von Veranstaltungen.

Live Stream unter: 

https://www.dielinke-im-roemer.de/abstand-regeln/

Zurück zur Übersicht

Die Kommentare sind hier geschlossen.

Wir benutzen aus technischen Gründen einige wenige Cookies. (Keine Werbung, kein externes Tracking.) Durch die Nutzung der Seiten stimmst Du dem zu.