Mit dem Elektroauto in die Sackgasse.

  • Solidarisch durch die Krise

    22. Oktober 2022
    Solidarisch durch die Krise Großdemo in Frankfurt und fünf weiteren Städten:   >> Weiteres in Kürze!  Samstag  22.10.2022, 12 Uhr: @Roßmarkt  | nähe Hauptwache 

    Was wirklich zählt — Wir grillen die soziale Kälte

    5. Oktober 2022
    „Während die meisten anderen Parteien sich mit der Abwahl des Oberbürger-meisters befassen, wollen wir die eigentlich wichtigen Probleme der Bevölkerung thematisieren.

    Wir grillen die soziale Kälte

    5. Oktober 2022
    Samstag  08.10.2022, 12-16h:  Aktion in Hausen            >> Langweidenstr. 52 !!! Montag    10.10.2022, 16-18h:  Aktion in Bonames          >> Ben-Gurion-Ring 54/58

    Ebbelangts #2 Gemeinsam gegen Krieg und Krise!

    1. Oktober 2022
        Los geht es am Merianplatz; danach Demo mit Zwischenkundgebung vor Mainova / Ecke Stiftstraße. Abschluss auf dem Rathenauplatz Mehr Infos:  @ twitter/ebbelangtsffm    @ instagram/eb

Mit dem Elektroauto in die Sackgasse.

20. Mai 2019
/
Comments Closed
Mo
20
Mai
Since June 2016 you need to have a valid API key enabled to display Google maps, see plugin settings

Warum E-Mobilität den Klimawandel beschleunigt. Eine Diskussionsveranstaltung.

19:30 UHR

Ort: im Club Voltaire

Kleine Hochstraße 5

Veranstalter: LinkeForumFrankfurt und der RLS-Hessen mit Unterstützung des Kreisverbandes DIE LINKE.Frankfurt.

Mit dem Elektro-Auto in die Sackgasse - oder eine umfassende Verkehrswende ist nötig

 

Referent: Dr. Winfried Wolf 

(Chefredakteur von „Lunapark21 – Zeitschrift zur Kritik der globalen Ökonomie“ und Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat von Attac)

 

Montag, 20. Mai 2019, 19:30 Uhr

Club Voltaire, Kleine Hochstraße 5, Frankfurt a. M.

 

Elektroautos: Sie werden als Alternative zu Autos mit Verbrennungsmotor angepriesen. Sie sollen angeblich dazu beitragen, den Klimawandel zu stoppen und die Schadstoffbelastung in den Städten zu senken. Inzwischen wollen sogar große Autokonzerne wie VW in die Entwicklung und den massenhaften Bau von Elektroautos einsteigen. Ihnen geht es um die Fortführung der Automobilität.

Winfried Wolf wird aufzeigen, dass Elektroautos im Lebenszyklus nur 25% weniger CO2 verbrauchen als Auto mit herkömmlichen Verbrennungsmotoren, die Verstopfung der Städte eher verstärken und die zusätzliche Menge an Elektrizität, die benötigt wird, die dringend notwendige Verringerung von Kohlestrom verlangsamt und das Hochfahren der Atomstromerzeugung zur Folge haben wird. So verdreifacht China, das stark auf E-Mobilität setzt, aktuell die Zahl der Atomkraftwerke auf 100.

Mit dem Kult um das Elektroauto wird die Tatsache ausgeblendet, dass es für Mobilität einfache und überzeugende Lösungen gibt, wie dezentrale Strukturen, die „Wiederentdeckung der Nähe“, die Entwicklung der „Stadt der kurzen Wege“ und die umfassende Förderung des nichtmotorisierten Verkehrs – des Zu-Fuß-Gehens und Radfahrens. Dazu kommt der Ausbau des öffentlichen Verkehrs mit umfassendem Nulltarif.

Wir hoffen auf eine lebhafte Diskussion.

Veranstalter: Linkes Forum Frankfurt, Internationale Sozialistische Organisation (ISO), Club Voltaire, Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen

Unterstützt von: Die Linke Frankfurt, Linksjugend Solid Frankfurt

 

Mitmachen, aktiv werden: Veranstaltungen jeden 3. Montag im Monat

 

Montag 20.05.2019, 19:30 Uhr

im Club Voltaire, Kleine Hochstraße 5

Zurück zur Übersicht

Die Kommentare sind hier geschlossen.

Wir benutzen aus technischen Gründen einige wenige Cookies. (Keine Werbung, kein externes Tracking.) Durch die Nutzung der Seiten stimmst Du dem zu.