Warum wir als LINKE Arbeitskämpfe unterstützen

  • Wir grillen die soziale Kälte

    5. Oktober 2022
    Mittwoch 05.10.2022, 16-18h:  Aktion in Rödelheim >> Zehntmarkweg 24-28  // Rückseitig S-Bahn Rödelheim Samstag  08.10.2022, 16-18h:  Aktion in Hausen                  >

    Ebbelangts #2 Gemeinsam gegen Krieg und Krise!

    1. Oktober 2022
        Los geht es am Merianplatz; danach Demo mit Zwischenkundgebung vor Mainova / Ecke Stiftstraße. Abschluss auf dem Rathenauplatz Mehr Infos:  @ twitter/ebbelangtsffm    @ instagram/eb

    Warnstreik an der Uniklinik Frankfurt!

    29. September 2022
    Warnstreik an der Uniklinik Frankfurt! Solidarität mit den Beschäftigten. >> Demonstration am 29. + 30.Sept. jeweils 8:30h ab Haupteingang!  

    Linker Bar-Abend

    24. September 2022
        Kommt gern vorbei, trinkt mit uns und vernetzt euch – ihr seid herzlich eingeladen! Für Getränke und Knabberkram ist gesorgt. 😉

Warum wir als LINKE Arbeitskämpfe unterstützen

12. April 2022
/
Comments Closed
Di
12
Apr

Als LINKE unterstützen wir die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst und alle Beschäftigten in ihren je unterschiedlichen Bereichen. Eine Veranstaltung im Rahmen des „Super Tuesday“ der Bundesgeschäftsstelle mit Ulrike Eifler (BAG B&G), Dennis Klora (KV Stuttgart), Moderation: Robert Blättermann (LINKE BGSt)

19:30h

Ort: *online*

Warum wir als LINKE Arbeitskämpfe unterstützen

Als LINKE unterstützen wir die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst und alle Beschäftigten in ihren je unterschiedlichen Bereichen. Eine Veranstaltung im Rahmen des „Super Tuesday“ der Bundesgeschäftsstelle.

Arbeitskämpfe in den Krankenhäusern, Proteste gegen Standortschließungen, Nadelstiche im Weihnachtsgeschäft gegen Amazon, Widerstand bei Lieferdiensten: Trotz Rückgang des Organisationsgrads der Arbeiter*innen, einer globalen Pandemie und der schwindenden Verhandlungsmacht der Gewerkschaften kommt es auch weiterhin in unterschiedlichen Bereichen zu Streiks. Für die Beschäftigten ist dabei eine Organisierung die notwendige Voraussetzung, um ihre Interessen durchzusetzen. Auch die Wirksamkeit der LINKEN ist eng damit verbunden, dass es kämpferische Gewerkschaften und starke außerparlamentarischen Bewegungen gibt, die Menschen helfen, gegen mächtige Konzerne selbst stark zu werden. In diesem Workshop diskutieren wir zum einen, wie aus den Widersprüchen im Kapitalismus Arbeitskämpfe notwendigerweise entspringen. Zum anderen blicken wir auf konkrete Ansätze zur Unterstützung von Arbeitskämpfen vor Ort. Dabei sind keine Vorkenntnisse nötig. | Zur Anmeldung

Referent*innen: Ulrike Eifler (BAG B&G), Dennis Klora (KV Stuttgart), Moderation: Robert Blättermann (LINKE BGSt)

 

Dienstag 12.04.2022, 19:30h |online

Zurück zur Übersicht

Die Kommentare sind hier geschlossen.

Wir benutzen aus technischen Gründen einige wenige Cookies. (Keine Werbung, kein externes Tracking.) Durch die Nutzung der Seiten stimmst Du dem zu.